Aktuelle Zeit: Mittwoch 17. Januar 2018, 08:06

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2013, 17:33 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 26. Januar 2004, 13:02
Beiträge: 10498
Wohnort: 22159 Hamburg
Danke gesagt: 1161 mal
Danke erhalten: 6217 mal
DecalPrint hat geschrieben:
... 72000 Euro ...


Tante Edith sagt, Du hast vergessen, das Komma zu setzen. Wo gehört es hin, dann ändert sie das eben. 8)

_________________
Übersicht Andreas' Basteltisch - Übersicht Haube Auf
Das Führen eines Gespräches beinhaltet die Bereitschaft, dem Gegenüber zuzuhören.

I Wanna New Drug


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2013, 18:02 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2008, 19:43
Beiträge: 1194
Wohnort: Hamburg
Danke gesagt: 1692 mal
Danke erhalten: 1387 mal
Andreas Kaluzny hat geschrieben:
DecalPrint hat geschrieben:
... 72000 Euro ...


Tante Edith sagt, Du hast vergessen, das Komma zu setzen. Wo gehört es hin, dann ändert sie das eben. 8)


Leider kommt das Komma hinter tatsächlich hinter den Nullen. Bei Kosten handelt es sich um Geräte ...von dieser Liga....
Tante Google zeigte mir hierzu gerade ein Preis von 79.900,00 USD 8)

_________________
Mit vielen Grüßen von der Waterkant
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2013, 19:33 
Offline

Registriert: Mittwoch 18. März 2009, 09:14
Beiträge: 621
Danke gesagt: 43 mal
Danke erhalten: 501 mal
Ich habe mich da gerade mal aufgeschlaut!

Die Form 1, das Gerät vom Carsten, ist ja kein Drucker, das Gerät arbeitet wie Stereolithografie mit Schichtdicken von 0.025 mm, stimmt das soweit?
Das klingt interessant, ich werde es mal versuchen!

Gruß
Ralf


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Dienstag 12. November 2013, 19:51 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. August 2003, 13:15
Beiträge: 8270
Wohnort: Remscheid
Danke gesagt: 645 mal
Danke erhalten: 3324 mal
Jep. Stimmt soweit. Ob man das nun Drucker nennt oder anders ist ja Wurst. Im Endeffekt zählt das Ergebnis. Und da ist der Form 1 momentan denke ich mal das beste was man für relativ "kleines" Geld bekommt. Die Auflösung der großen Geräte wie z.B. von Objet arbeiten mit 0,016mm Schichtstärken. Kosten dafür dann aber auch mehr als die hier schon genannten 72k.

Ich erwarte in den nächsten Tagen einen ersten Ausdruck von Carsten den ich dann mit einem Shapeways Ausdruck vergleichen kann. Wenn der Druck das verspricht was der Hersteller und Carsten versprechen stehe ich einem eigenen Kauf der Form 1 noch etwas näher als bisher.

_________________
Gruß

Michael

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Freitag 15. November 2013, 09:32 
Offline

Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 19:04
Beiträge: 437
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 33 mal
Gestern war im 3Sat eine Sendung über die Möglichkeiten der 3-D-Arbeit. Mächtig interessant und eine mächtige Zukunft. Alles ist möglich.

Hierzu eine Frage an decalprint: Ich habe Figuren in 1:87 selbst gebaut (Unikate/Prototypen). Können diese Figuren in 3-D-Verfahren reproduziert werden. Also, ich habe keine Software und keine Datensätze, nur den Prototypen (ca-. 2 cm groß). Müsste gescannt und dann gedruckt werden.

Welches System verwendet ihr?

Wisst ihr eine Möglichkeit echte Menschen zu scannen, um sie dann als Figuren in 3-D zu produzieren? Wie, wo? In Japan, England und den USA ist das gerade der Renner.

Gunter


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Freitag 15. November 2013, 10:05 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2008, 19:43
Beiträge: 1194
Wohnort: Hamburg
Danke gesagt: 1692 mal
Danke erhalten: 1387 mal
Gunter Waize hat geschrieben:
Wisst ihr eine Möglichkeit echte Menschen zu scannen, um sie dann als Figuren in 3-D zu produzieren? Wie, wo? In Japan, England und den USA ist das gerade der Renner.

Gunter


Ich bin zwar nicht Carsten, aber zu dem Thema könnte Dir die Firma Twinkind in Hamburg und Berlin ggf. weiterhelfen.
Zur Info zwei Links...

...Artikel zu Twinkind Hamburg

...Seite von Twinkind Berlin

_________________
Mit vielen Grüßen von der Waterkant
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Freitag 15. November 2013, 15:04 
Offline

Registriert: Donnerstag 22. Dezember 2005, 19:04
Beiträge: 437
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 33 mal
Genial. Das ist es. Danke für den Tipp.

Und jetzt noch in 1:87!!!!


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2013, 14:27 
Offline

Registriert: Samstag 27. November 2010, 12:24
Beiträge: 63
Wohnort: Datteln
Danke gesagt: 34 mal
Danke erhalten: 54 mal
Hallo,
das scannen in 1/87 ist möglich aber teuer.
Firmen die so was machen ca.1000€, mit Punktewolken Rückführung . Also erstellen der Datei fürs drucken…

ein passender Scanner kostet für 1/87 ca. 45000€ + Software und man hat immer noch keine Datei…

Mit der Kamera von der XBOX360 und passender Software kann man auch 1/1 Menschen scannen und dann verkleinern….der günstigste Weg zur Figur, wahrscheinlich…

Gruss…Markus

_________________
was nicht gibt, muss man drucken...

http://www.mmh-modellbau.de
http://www.shapeways.com/shops/Kirmesmodellbau87
http://www.shapeways.com/shops/modellbauhawener
https://www.facebook.com/MMH-modellbau-545931435458768/
http://www.3d-decalsandmore.de


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Samstag 16. November 2013, 17:31 
Offline

Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 12:30
Beiträge: 18
Danke gesagt: 6 mal
Danke erhalten: 5 mal
Hallo,

zum "Scannen" von Gegenständen gibt es durchaus einiges an Methoden auf die man zurückgreifen kann. Neben professionellen Lösungen gibt es auch zahlreiche kreative Lösungen. Ein Beispiel, bei der 40 Kameras genutzt werden, um gleichzeitig Bilder aus verschiedenen Winkeln zu machen.
Für statische Objekte kann man eine Bilderserie aus einer Kamera benutzen. Eine passende Software findet man hier: http://apps.123dapp.com/catch/.

Das Problem bei diesen Lösungen ist neben der Auflösung, dass man eine Punktwolke bzw. ein daraus abgeleitetes Modell bekommt. Für eine vernünftige Wiedergabe im 3D Druck fängt dann jetzt die Arbeit an, bei der man das Ganze so anpassen muss, das Wandstärken und Details so dimensioniert sind, dass sei den Kriterien des Drucks genügen.
Das ist der Punkt, der enorm Zeit frisst und den man, lässt man es extern machen, nicht bezahlen kann bzw. will. Ein weiteres Problem ist, dass das Anpassen eines solchen Modells ungefähr dem Bearbeiten einer Pixelgrafik entspricht. Konstruiert man hingegen etwas von Grund auf in einem 3D CAD ist die Bearbeitung eher die einer Vektorgrafik. Da kann es bei eher geometrischen Strukturen wesentlich einfacher sein, diese neu zu zeichnen, als so einen Scan nachzubearbeiten.

Wenn man sich selber in die Software einarbeitet, lässt sich viel erreichen. Aber auch nur dann.

Gruß
Michael


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: 3D-Druck...fragt mich aus
BeitragVerfasst: Sonntag 17. November 2013, 10:38 
Offline

Registriert: Montag 1. März 2010, 17:40
Beiträge: 44
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Ich sehe mittlerweile ist auch hier alles gesagt. Die einigermaßen kostengünstige Reproduktion ist derzeit nur durch Neukonstruktion zu verwirklichen. Eine Punktewolke nachbearbeiten zu wollen weil man des CAD nicht mächtig ist kann man machen wenn man 10x soviel Zeit hat. Dann bleibt aber nix mehr für Modellbau.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de