Aktuelle Zeit: Donnerstag 26. April 2018, 03:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 10:15 
Offline

Registriert: Montag 1. März 2010, 17:40
Beiträge: 44
Danke gesagt: 0 mal
Danke erhalten: 1 mal
Irgendwann ist mal gut.
Aber zuerst einmal eine Erklärung wie bei mir ein Modell entsteht.
Ich suche mir Fotovorlagen oder Zeichnungen, implantiere diese ins CAD Programm und erstelle ein 3D Modell.
Das dauert 10-20h, die ich mit 100 Euro/h veranschlage. Dann lasse ich zur Prüfung einen Prototypen im 3D druck fertigen, der aber nicht gießbar ist. Das kostst 20-50 Euro. Dann lasse ich einen gießfertigen 3D Prototypen herstellen. Der kostet 300 Euro. Dann fahre ich eine Kleinserie von 25 Stck. im industriellen blasenfreien Vollvakuumguß. Das kostet zwischen 300 und 500 Euro. Und dann kann ich das verkaufen.
Nachgerechnet? Aha...Es ist Zufall wenn da irgendwas ins Plus dreht.
Und dann höre ich mir an:
"Tolles Modell, schön blasenfrei, super Material, ABER zu teuer.."
"Nett, aber mach doch noch mal schnell ein Flachdach..."
"Der Türgriff ist aber 2mm zu hoch..."
Jedesmal nach Vorstellung des Prototypen werde ich auf Knien angebettelt wann denn das Modell kommt. Ist es dann da, komme ich nicht dazu meine Kosten zu decken, weil sich jeder eins kauft, aber sich dann 10Stck selber nachgießt. Und dann ist es auf einmal egal, wenn da Blasen drin sind.
Ich ziehe jetzt die Konsequenzen.
Möchte jemand eine Kabine im 3D haben und ich habe die Zeit und Lust, dann kann ich das für obengenannten Stundensatz bis zur fertigen Datei machen. Alles nachfolgende fällt aus.
Möchte ich dringend ein Modell haben, dann mache ich mir eins. Wer dann nach dem Modell ruft kann für einen Preis, der alle meine Kosten deckt das gußfertige Urmodell kaufen und damit machen was er will.
Der Rest darf sich an den Bildern freuen und selber schnitzen.

Das tut mir jetzt für alle ehrlich leid, die sich wirklich nur eins kaufen und eins bauen. Aber auch ich muss als Firma wirtschaftlich arbeiten.
Es kommen jetzt noch der Strator Haube und die Ford Kabine als Serien und dann ist Schluss. Gießteile gibt es dann nur noch als Bauteile innerhalb eines unserer gefrästen Bausätze wie z.B. dem Bulk Trailer. Dann macht es ohne die Frästeile keinen Sinn das Gießteil zu kopieren.

Carsten


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 20:02 
Offline

Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 18:25
Beiträge: 186
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 45 mal
Gut gebrüllt, Löwe !!

Der Kalkulation ist nichts hinzuzufügen. Entweder die Preise der Dienstleister für Stereolithografie (oder anderer hochwertiger 3 D Ausgabetechnologien) sowie professionellen Vakuumgießens fallen auf die Hälfte, womit nicht zu rechnen ist, oder ein komplexes Modell in diesem Verfahren kostet als Bausatz deutlich mehr als 100 €. So liegen die Tatsachen.

Auch Eigenfertigung mit diesen Technologien ist keine Alternative, da die sehr teuren Anlagen sich bezahlt machen müssen, was Stückzahlen erfordert, die ein Kleinserienhersteller nicht erreicht. Und schließlich muß bedacht werden, wie viele Stunden "Training" an einem 3 D CAD Programm nötig sind, bis man es flüssig beherrscht, insbesondere dann, wenn "Freiformflächen" konstruiert werden = dargestellt werden müssen ....

Ich weiß, wovon ich spreche: ich habe mal als "Lernübung" in 1 / 43 einen Alco Monitor konstruiert (Vergößerung der Preiser Bausatzes) Weit mehr als 30 Stunden Arbeit. Und die Dateien enthalten keine Freiformflächen - allerdings einen recht schwierigen Schneckentrieb, der aber nur stilisiert, nicht technisch korrekt, dargestellt wurede:

Bild


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 22:20 
Offline
Administrator
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. August 2003, 13:15
Beiträge: 8492
Wohnort: Remscheid
Danke gesagt: 684 mal
Danke erhalten: 3575 mal
Schade das es soweit kommen musste. Ich kann den Schritt aber nachvollziehen. Letztendlich sind es diese Raubkopierer die dafür sorgen das auch im Kleinserienbereich immer weniger neues kommt. Damit ist letztendlich keinem gedient. Auch wir von Miniature Realism werden uns zukünftig genau überlegen was wir produzieren und anbieten werden.

_________________
Gruß

Michael

Alle sagten: Das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat's gemacht.


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. August 2011, 22:57 
nachvollziehbar Carsten. Uns gehts bei unserem ersten "Stralis-Flachdach Projekt" nicht anders.

Es gibt sogar schon die ersten Anfragen aus welchem Material die Kabine ist und ob man die Kabine nachgießen kann :^o hammerhart was sich einige hier denken. Das hat teilweise einen sehr faden Beigeschmack wenn man bedenkt was man für Zeit und Geld da rein steckt. Mit der Urform allein ist es da nicht getan. Fotos, Rohmaterial, Silikonformen, Resin....das alles muss auch mit berechnet werden. Aber keiner wills bezahlen :evil:

Wie gesagt-ich kanns verstehen. Trotzdem schade

marcel


Nach oben
  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 06:45 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Donnerstag 15. November 2007, 20:24
Beiträge: 128
Wohnort: Erfurt
Danke gesagt: 1 mal
Danke erhalten: 4 mal
Hallo Zusammen,
ich kann die Entscheidung von Carsten auch verstehen. Habe selbst Urmodellle gebaut, nicht so aufwendig, in Resin gegossen und jetzt tauchen die Modelle bei 3,2,1... meins auf. Ich denke ich weis wer es ist, man hat aber keine Handhabe gegen solche Leute.
Gruß Michael

_________________
Michael Zlotowski


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 07:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 26. Januar 2004, 13:02
Beiträge: 10753
Wohnort: 22159 Hamburg
Danke gesagt: 1235 mal
Danke erhalten: 6917 mal
Eigentlich keine Überraschung. Seit menschengedenken wird kopiert. Immer und überall.
Darum ist es auch heute noch kein Problem, bestimmte Dinge des Lebens einer bestimmten
Epoche zuzuordnen. Seien es Autos, Kleidung, Geschirr, Faustkeile, Galeeren oder Koggen.

Als Urheber hat man da nur eine Möglichkeit: Man muß Alleinstellungsmerkmale entwickeln
und Know how aufbauen, das nicht ohne weiteres kopierbar ist. Erst dann ist es für jeden
offensichtlich, daß die Kopie immer nur eine Kopie ist und man doch besser zum Original
greift, wenn man etwas Gutes haben will.

Ein Beispiel: Automobilia-Speichenräder. Die Speichen kann heute fast jeder nachmachen,
der mit einem Vektorprogramm umgehen kann und einen Ätzer kennt oder es selbst kann.
Aber die Felgen und die kleinen Distanzstücke, die den Rädern erst den letzten Kick verpassen,
da tun sich die Kopierer schwer. Da braucht man teures Equipment oder man läßt es im Auftrag
machen, was dann aber wieder den Preisvorteil schrumpfen läßt.

Wenn dann der Urheber des Originals seine Preise so kalkuliert, daß der Kunde nach rationalen
Überlegungen bereit ist, den markgerechten Mehrpreis für die bessere Qualität zu bezahlen,
dann entsteht eine win-Win-Situation für den Urheber und den qualitätsbewußten Kunden.

Und der Kopierer kann seine schlechten oder vielleicht auch guten Kopien einpacken und nach
Hause gehen, weil er eben doch nur Kopien anbietet. Oder er überlegt, ob die Originale noch
Verbesserungspotential bieten und fertigt selbst Originale. So hat letztendlich Automobilia
die auch schon ganz guten Speichenräder und Ätzteile von Lion-Models "kopiert". Glücklicherweise...

Warum kauft man sich eine Gretsch-Gitarre aus US-Fertigung für 3.000 EUR ? Weil die 600 EUR
Kopie aus China auch nur für 600 EUR klingt (wenn man da wirklich von "klingen" sprechen mag) :?

_________________
Übersicht Andreas' Basteltisch - Übersicht Haube Auf
Das Führen eines Gespräches beinhaltet die Bereitschaft, dem Gegenüber zuzuhören.

Ist Religion Privatsache ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 08:13 
Offline

Registriert: Montag 31. März 2008, 19:43
Beiträge: 1218
Wohnort: Hamburg
Danke gesagt: 1780 mal
Danke erhalten: 1530 mal
...nur das Ätzteile einfacher, da 2-Dimensional, zu konstruieren sind. Die Entwicklung eines 3-D mit komplexen Rundungen ist da schon ein
ganz andere Nummer. Nach Konstruktionen in Freehand (Vektor) und "Scheiben-Modellbau" arbeite ich mich gerade in 3-D Konstruktionen
ein #-o

Ich kann die Entscheidung von Carsten gut nachvollziehen. Nur finde ich die Richtung schade, da sich Kleinserienhersteller genau überlegen
was sie machen, mit der Konsequenz das manches Modell nicht umgesetzt wird. Aus betriebswirtschaftlicher Sicht absolut ok, doch für Sammler
und Modellbauer bestimmt so manche verpasste Chance an ein besonderes Modell zu gelangen.

Nur absolute Enthusiasten werden sich da die Mühe machen besondere Modell zu entwickeln und zu bauen, wie z.B. der Opel Insignia von Chriz.

_________________
Mit vielen Grüßen von der Waterkant
Michael


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 10:02 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 10. August 2008, 13:19
Beiträge: 523
Wohnort: Geseke
Danke gesagt: 729 mal
Danke erhalten: 2017 mal
Traurig, aber Wahr!
Es ist schon ein komisches Gefühl wenn man auf einer Börse oder Ausstellung Kopien seiner eigenen Teile oder Modelle findet!

Christian

_________________
http://www.79oktan.de/


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 10:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 26. Januar 2004, 13:02
Beiträge: 10753
Wohnort: 22159 Hamburg
Danke gesagt: 1235 mal
Danke erhalten: 6917 mal
Christian Schulz hat geschrieben:
Es ist schon ein komisches Gefühl wenn man auf einer Börse oder Ausstellung Kopien seiner eigenen Teile oder Modelle findet!

Dagegen hilft übrigens das hier. :mrgreen:

SCNR

_________________
Übersicht Andreas' Basteltisch - Übersicht Haube Auf
Das Führen eines Gespräches beinhaltet die Bereitschaft, dem Gegenüber zuzuhören.

Ist Religion Privatsache ?


Nach oben
 Profil  
 
BeitragVerfasst: Freitag 12. August 2011, 12:41 
Offline

Registriert: Donnerstag 1. April 2010, 14:18
Beiträge: 939
Danke gesagt: 427 mal
Danke erhalten: 459 mal
Hallo Forenfreunde,

zu diesem Thema möchte ich auch gerne mal meinen „Wurstgeschmacksverstärker“ dazugeben.
Ich glaube, es ist verständlich, wenn sich jemand ein Rohling kopiert, einfach weil er ein zweites Modell für SICH bauen möchte. Das lässt sich auch gar nicht verhindern.

Der Gipfel an Dreistigkeit ist es aber, wenn, wie z.B. Michael Zlotowski schreibt, diese Kopien weiterverkauft werden. Ich „schnitze“ selbst seit ca. April an einem Urmodell für ein Segelflugzeug Grunau-Baby IIb, welches in reiner Handarbeit entsteht und weiß, welche Arbeit darin steckt. Dieses Urmodell entsteht im Gegensatz zu der hier schon vorgestellten Messerschmitt M18, komplett aus Messing und Aluminium.

Eine Möglichkeit wäre, nur Fertigmodelle zu verkaufen, bei der eine Zerlegung, einer Zerstörung gleichkommt. Nur diese Modelle wären dann kaum noch bezahlbar.

Ein zweiter Aspekt beim kopieren sollte auch angesprochen werden. Ich gehe davon aus, dass bei den meisten Modellbauern und Sammlern hier im Forum, der genaue Maßstab ein zentraler Punkt ist.
Wenn ein Urmodell in 1:87 exakt ausgeführt ist, kann man davon ausgehen, das der Abguss (auch im Vakuum), schon geringfügig kleiner ausfällt.
Wenn man nun mit minderwertigem Silicon und billigem Resin, ohne Vakuum abgießt, kann schon mal ganz schnell der Maßstab 1:93 herauskommen. Wen das nicht stört, der ist fein raus.

Ich kann den Frust bei DecalPrint verstehen!

Viele Grüße

Alfred

_________________
Was mich bedrückt, was mich verwirrt und mir die Ruhe raubt, ist nicht, dass viel gelogen
wird, ist, dass man soviel glaubt.
Otto Fuchs (1897-1987)

----Fliegen die Raben noch um den Berg?----


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 31 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de